Das polnische Riesengebirge

Das polnische Riesengebirge
Das polnische Riesengebirge

Entdecken Sie Rübezahls Reich, die Schneekoppe und das wunderschöne Krummhübel. Das Riesengebirge zwischen Schlesien und Böhmen lockt mit gewaltiger Natur. Dieses herrliche Panorama um Reifträger & Schneekoppe entdecken Sie bei einer inspirierenden Bus- & Bahnkombination in den Sudeten. Das Waldenburger Land mit Schloss Fürstenstein (Książ) inklusive Glatzer Bergland sind die bunten Sterne dieser Erlebnisreise. In der Umgebung von Hirschberg (Jelena Gora), dem Tal der „Herrenhäuser und Schlösser“, herrscht eine große Dichte an edlen früheren Palästen.

Reiseverlauf

1. Tag: Anreise

Anreise im modernen Reisebus in Ihr Hotel „Chata za Wsia“ in Mysłakowice

2. Tag: Schlesien bis Böhmen mit Bus und Bahn

Start in Schreiberhau (Szklarska Poreba). Vom bekannten Wintersportzentrum startet Ihre Bahn-Erlebnisreise. Es geht mit dem früher als Zackenbahn bekannten Zug grenzüberschreitend vorbei an dem Jakobstal nach Harrachsdorf (Harrachov) ins benachbarte Böhmen. Genießen Sie während der knapp einstündigen Fahrt eine wundervolle sanfte Berglandschaft, die an Ihnen vorüberzieht. Danach fahren Sie mit Ihrem Bus durch das liebliche Isergebirge in den beliebten Kurort Bad Flinsberg in Polen. Die schlesische Kurperle im Dreiländereck ist schon seit dem 18. Jahrhundert bekannt. Der Tag endet mit einem Rundgang im schönen Hirschberg, dem Ausgangspunkt im „Tal der Schlösser & Burgen“. Die liebevoll restaurierten Laubenhäuser umrahmen den attraktiven Altstadtring mit Rathaus und Neptunbrunnen. Abendessen im Hotel.

3. Tag: Rundfahrt Riesengebirge

Rübezahls Heimat bietet wunderschöne Aussichten. Sagenumwoben und reizvoll präsentiert sich die geschichtsträchtige schlesische Mittelgebirgsregion. Krummhübel (Karpacz) ist der bekannteste Ferienort und liegt am Fuße der 1.603 m hohen Schneekoppe (Sniezka). Hier haben Sie je nach Wetterlage die Möglichkeit, mit dem Lift auf die Kleine Koppe zu fahren. Rückfahrt zum Hotel – Abendessen.

4. Tag: Ausflug Breslau – Schlesiens Kulturhauptstadt

An diesem Tag ist ein Ausflug in die alte schlesische Metropole an der Oder geplant. Breslau erfuhr mit dem Kulturhauptstadtjahr jüngst nochmals enormen Aufschwung. Es wird Ihnen in den historischen Straßen und Gassen, an Fassaden und Brücken, auf Plätzen und Dächern, Kunst in all ihren Formen und Farben begegnen. Sie sehen u. a. die Dominsel, die Sandinsel sowie den Marktplatz mit den restaurierten Bürgerhäusern und dem herrlichen Rathaus. Abendessen im Hotel.

5. Tag: Waldenburger Land & Glatzer Bergland mit Bus und Bahn

Ihr Tag beginnt mit dem Besuch der größten Schlossanlage in Schlesien – Schloss Fürstenstein. Später steigen Sie im nahen Waldenburg (Walbrzych) in den Zug, der Sie nach Glatz (Klodzko) bringt. Während einer fast 2-stündigen Fahrt geht es gemütlich über 50 km durch eine reizvolle niederschlesische Landschaft mit kleinen Hügeln, weiten Wiesen und kleinen Tälern, wie schon in der Zeit um 1890, als die Route das erste Mal in Angriff genommen wurde. Die Fahrt endet in Glatz, einer 1.000-jährigen Stadt an der Neiße.

6. Tag: Heimreise

Nach einer erlebnisreichen Bus- und Bahnfahrt treten Sie mit vielen neuen Eindrücken die Heimreise an.

Hotel

IHR HOTEL

Hotel „Chata za Wsia“

Zimmer mit DU/WC, TV, Telefon, Schwimmbad

Termine und Preise

7. - 12. Juli 2019
6 Tage p. P. 597 €
Reise anfragen »

Zu-/Abschläge

EZ-Zuschlag p. P. 50 EUR